Trainingslager Südtirol 2013: Lago di Caldonazzo

Nach der gestrigen Zweipässetour hieß es morgens erst einmal: Schrauben. Daniels Vorderreifen wurde nach gut 3500km gewechselt, und weils so viel Spaß macht, den hinteren gleich mit. Das obligatorische Putzen, Bremsen checken und ölen durfte natürlich auch nicht ausgelassen werden. Da sich bekanntlich Defekte nach solchen technischen Änderungen häufen, wurde gegen Mittag ein kurzes Rollout gefahren, einmal rund um den Lago die Caldonazzo, wirklich in gemütlichem Tempo. Damit jedoch das Mittagessen (Pizza bei der sehr gut bewerteten Lokalität am Campingplatz) schmeckte, gab es einen kleinen Anstieg (150Hm).

IMG_1596

Im Gegensatz zum Ultental-Ruhetag war das nachweislich eine Regenerationsrunde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.