Rad am Ring 2010: FERTIG

Nachdem Stefan eine super 53er Schlussrunde hinlegte, hieß es für Moritz und Daniel beißen. Die jetzt verkürzte Runde (4km weniger) wurden in „gemütlichen“ 50:23 absolviert. Das inoffizielle (noch nicht finale) Ergebnis ist der 56. Platz.

Liveticker Zeiten

26: Auch Moritz bleibt erneut unter 50 Minuten, 49:44. Stefan hat jetzt reichlich Zeit für seine Schlussrunde.

24,25: Christian legt eine phänomenale Schlussrunde 56:35, auch Daniel fährt eine 49er Schlussrunde, es wird auch schon wieder fast wie zu heiß. Stefan wird die letzte komplette Runde angehen. Danach fahren Daniel und Moritz die letzte Runde, da Christian alles gegeben hat, allerdings wird die Runde wohl recht „langsam“ vonstatten gehen.

23: Stefan kommt 11 Sekunden unter die obskure Exceltabellenprogrose mit 52:25, jetzt erscheinen sogar 28 Runden möglich, es ist unfassbar.

22: Moritz packt einen aus, 48:32, Platz 56, gigantisch.

20,21: Christian bestätigt seine gute Ausdauerfähigkeit: 58er Zeit. Der Teamchef nutzt das Tageslicht um eine hohe 48er Zeit (selbst gestoppt am GPS) zu fahren, da geht was. Platzierung ist 60, sehr realistisches Ziel sind 27 Runden, zu je 25,3km.

19: Zauberzeit aus der Technik-Abteilung 😉 Stefan bringt mit einer 53:49 das Racing Team auf Platz 58.

18: Moritz geht die Nachtrunde verhalten an aber der 30er Schnitt steht:51:04

17: Der Teamchef ist back! 51:40 mit Reserven.

16: Christian quält sich und kommt unter einer Stunde durch: 59:23

15: Stefan kann die in der Teamchef’schen Tabelle prognostizierten Zeiten halten: 55:20

14: Moritz bringt mit einer guten Runde das Racing Team bis auf Platz 62 vor:49:42

12,13: Christian legt eine optimale dritte Runde hin 56:45, der Teamchef musste erstmal der Belastung Tribut zollen, hoher Puls war einfach nicht machbar, dennoch war geradeso ein 30er Schnitt drin, Zeit 51:59

11: erste Fahrt im Dunkeln, gefahren von Stefan eine 52:41.

10: Auch Moritz bestätigt seine Top Form: wieder 48:01, Platz 75/664.

8,9 unerwartet konnten Christian und Daniel die Pace verschärfen, 55:04, respektive 47:41. Der Teamchef wählte diese Runde eine etwas defensivere Strategie in der ersten Rundenhälfte, auch am Berg. Dann konnte eine 2er-3er Gruppe eine Super zweite Rundenhälfte fahren.

7: Stefan hat seine erste gute Runde untermauert mit 51:00, Platz 76/664

6: Moritz fährt 48:01 , perfekt. Zur Erläuterung der Zeiten: die Zeiten werden Start-Ziel gewertet, der Wechsel ist jedoch im Fahrerlager, d.h. man hat immer die GP-Streckenzeit vom Vormann, was den Teamspirit weiter fördert. Position 83/664.

4,5: Christians erste Runde mit 57:12 im Soll, Daniels zweite Runde mit 50:00 war schon überraschend zäh, die Strecke leert sich langsam, da die Jedermannrennen beendet sind. Auf der Strecke ist es fast schon zu warm, aber das gibt sich sehr bald 🙂

3: 50:12, sensationelle Runde von Stefan, Position 60/680

2: Zweite Runde: 47:26 von Moritz, extremst gut :), Rank 73/700.

Der Chef hat die erste Runde wie erwartet recht hart angegangen mit einem 33er Schnitt (etwas verzerrter Vergleich mit den nachfolgenden Runden ist nur möglich, da die Startrunde den GP Kurs 2mal umfasst).

Erste Pre-Race Pix: LINK

Lets Rock:)

26 Kommentare

  1. Ei Ihr Buben, Ihr werdet ja immer besser! Wir schlagen vor, beim nächsten Boxenstop vom Schmucker Hellem- auf Schmucker Dunkeles-Weizen um zu stellen. Wir wünschen Euch noch eine gute Fahrt durch die Nacht und bleibt gut im Sattel.

  2. Alte Watz, da habt Ihr Euch ja stark durch die Nacht gekämpft.
    Bleibt dran! Wir bleiben auch dran.

  3. Super Gesamtleistung! Macht mal noch einen krönenden Abschluß, wir gehen schon mal in den Atlantic zum Abkühlen.

    Do Fadder werd sich sein Bier scho kalt gstellt hawa.

    Gruß aus Fuerte K-H & Edith

  4. Glückwunsch, war ne super Leistung! Hab leider erst heut morgen den Live Ticker entdeckt, seitdem aber immer ma reingeschaut. Da is man doch stolz Supporter von sonem starken Team zu sein! Insgesamt ne feine sache, Gratulation!

  5. La felicitación an Euch Vier, das war eine bemerkenswerte Leistung, und für Euch sicher auch tolle Erfahrungen die Ihr an diesem Wochenende gemacht habt.

    Gebt der Sache noch einen würdigen Abschluß, und für morgen eine gute Heimfahrt.

    Edith und Karl-Heinz

  6. Hallo ihr Hochleistungssportler,

    Glückwunsch euch vier.

    Da habt ihr euch ja ganz schön ins Zeug gelegt, sind immer noch geplättet von euren Zeiten.
    Super gemacht, top, Daumen hoch.

    Einen schönen Abend euch noch. Kommt gut heim.

    Bis bald Ronja und Hannes

  7. Wir haben mit großer Freude am Samstag Abend beim Steffen gesessen und uns über eure Zwischenzeiten gefreut. Starke Leistung die Herren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.