Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/38/d76963713/htdocs/dgdracingteam/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/38/d76963713/htdocs/dgdracingteam/wp-includes/post-template.php on line 284

Trainingslager Südtirol 2018 – Finale am Gampenpass

Das Südtirolwetter schien sich für die morgige Abreise des DGD Racing Teams vorzubereiten, denn ab dem Nachmittag waren teils kräftige Schauer und Gewitter vorhergesagt. Um mit derartigen Kapriolen gar nichts zu tun zu haben, wurde ein relativ früher, gestaffelter Start gewählt: Um 8:48 startete Katie in Richtung Mendelpass, die anderen drei fuhren die Runde andersherum und stiegen um 9:05 (Sebastian) und 9:15 (Daniel und Moritz) ohne größeres Einrollen direkt in den Gampenpass ein.

An seinem Lieblingsanstieg bestimmte Daniel direkt den zügigen Rhythmus während Moritz am Hinterrad zu kämpfen hatte. Die Rennsituation änderte sich erst nach dem jährlich steiler werdenden Flachstück: Nun ging Moritz in die Offensive und riss eine Lücke, die dank eines rückwärts durch eine Baustelle fahrenden Lasters aber erst kleiner wurde und einen Kilometer vor der Passhöhe von Daniel wieder zugefahren wurde. Moritz konnte aber noch mit einer finale Zündstufe aufwarten und in 1:04:15 nach 10 Jahren Pässefahren in Südtirol erstmals den Gampenpass knapp vor dem Teamchef bezwingen.  Zum Bergpreis reichte all das trotzdem nicht, denn Sebastian war direkt am Ortsausgang Lanas "all in" gegangen und konnte mit einem bravourösen Ritt seinen Vorsprung durchbringen.

Die Abfahrt nach Fondo wurde von einem rasant durch die Baustelle rasenden Italiener geprägt, der dann auf freier Straße das Racing Team Trio großzügig vorbeiwinkte. Auf der Passhöhe des Mendelpass wartete dann schon Katie, die den Anstieg von Eppan in wieder sehr starken 1:17 hochgekurbelt war. Die angekündigte Wetterstörung war bereits im Begriff aufzuziehen und es stellte sich die Frage, welche Rückfahrtsvariante wohl die Trockene sein würde. (Antwort: Keine, aber während das Trio erst ganz knapp vor Lana nass wurde, hing Katie im Gewitter auf der Rückseite des Gampenpasses, kam aber auch gut durch.) Auf der endlich komplett sanierten Mendelpassabfahrt investierten Sebastian und Moritz deutlich mehr beim Raussprinten aus den Kehren und schafften einen 56er Schnitt. Das würde zu P4/3337 auf strava reichen, wenn, ja wenn die beiden ein Aufzeichnungsgerät benutzen würden, dass nicht unmotivierte Lopings in Gebirgshänge zaubern würden. (Kein Edge 810 also, aber vielleicht hilft ja noch der Strava Support.)

Eckdaten der Tour: 83,5km / 1700Hm / 28er Schnitt und 84km / 1800Hm / 20er Schnitt für Katie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.