Trainingslager Mallorca 2016: Tag 5 Daniel

Aufgrund einer kleineren Magenverstimmung beschloss Daniel den Küstenklassiker auszulassen. Als die touristische Schifffahrt nach Cap de Formentor zusammen mit Heidrun ausfiel schwang sich Daniel aufs Rad und fuhr gemütlich nach Port de Pollenca. Da sich die Beine gut anfühlten, wurde ein Zeitfahren aufs Cap Formentor durchgeführt. Leider war der Fahrrad- und Autoverkehr extrem, selbst bergan mussten Autos überholt werden, gerade in der Nähe des Leuchtturmes gab es lange Kollonnen.
IMG_4968
Rückzugs gab es nur einen Mietwagenfahrer, der meinte er müsste bei jedem entgegenkommenden Auto fast anhalten. Trotz der Zwangspausen wurde auf der insgesamt 37km langen Strecke mit gut 800Hm ein 26,2er Schnitt erreicht. Nach einer kurzen Stärkung am Hafen ging es dann noch in Richtung Kloster Lluc, den gleichen Berg wie am Vortag nur dieses Mal mit guten Beinen und Vollgas, auf den 7,7km mit 500Hm wurde ein 19er Schnitt erreicht.
image
Aufgrund nur einer Trinkflasche ging es dann gemütlich zurück zum Hotel – immerhin 103km absolviert. Daten der Fahrt bis oben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.