Voller Einsatz für Rad am Ring

Heute waren wohl die bis dato härtesten äußeren Bedingungen in Lund. Nach einem normalen Wintertag deutscher Natur, Schnee bei +1 Grad gab es heute stramme -5 Grad und reichhaltig Wind. Die Hälfte meiner Trainingsrunde besteht aus einer kleinen Landstraße und diese war fast vollständig bedeckt von gefrorenem Schneematsch, im Volksmund auch Glatteis genannt. Die Konzentration ging schlagartig weg vom Puls hinzu dem Willen keine unbedachten Bewegungen zu vollziehen. Dennoch gab es wie durch ein Wunder keinen Sturz. Somit konnte heute hauptsächlich die Psyche und Körperbeherrschung trainiert werden, immerhin. Das Material wurde ebenfalls nicht geschont:

Ein Kommentar

  1. Ich hoffe mal die Erfahrungen bei solchen Witterungsbedingungen spielen am Ring keine all zu große Rolle…Aber Respekt! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.