Trainingslager Südtirol 2015: Monte Bondone Numero Uno

Nach gestrigem Transfertag von Lana in eine riesige Ferienwohnung in Calceranica am Lago di Caldonazzo stehen die Zeichen nun ganz klar auf La Leggendaria Charly Gaul. Zur Rennvorbereitung frischten Daniel und Moritz heute schon einmal ihr Gedächtnis in Sachen Ostanfahrt Monte Bondone auf. Dieser knapp 20km lange Anstieg mit seinen 1300 Höhenmetern wird am kommenden Renn-Sonntag als zweiter von drei Anstiegen gefahren.
FullSizeRender_1
Im Gegensatz zum etwas unkoordinierten Fahren vor zwei Jahren konnte auch im unteren Steilstück ein schneller Rhythmus bergan gespult werden. Zu Daniels Überraschung blieb Moritz auch im zweiten, circa 6km langen Steilstück, dem hochfrequenten aber kraftschonenden Fahrstil treu und die Passhöhe hinter Violte wurde gemeinsam in 1:12:34 erreicht. Im Vergleich zu 2013 bedeutet dies eine beachtliche Steigerung von fast 3 Minuten und die Erkenntnis, dass diesmal wohl auch im Rennen die Zeit aus dem Abschlusstraining gefahren werden kann.
FullSizeRender
Die Strapazen der zähen Rückfahrt mit Zusatzhöhenmetern, die die Gesamtausbeute auf 2200Hm/87km  steigerte, konnte schon am frühen Nachmittag die Regenerationsphase im  Lago di Caldonazzo eingeleitet werden. Klingt fast schon nach Urlaub – und ist auch so 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.