Trainingslager Mallorca: Ankunft

Kaum ein Jahr später geht es wieder ins Trainingslager auf Mallorca, dieses mal mit 3/4 des DGD Racing Teams. Stefan konnte sich nachträglich noch anmelden, was zur Folge hatte, dass er in einem anderen Flieger gen Süden geflogen ist. Da die Abflugzeiten jedoch nur 50 Minuten auseinander lagen (5:15 vs. 6:05) war das kein Problem. Ebenfalls kein Problem war der Umstand, dass das Kontingent an Radkoffern bei der Airline bereits ausgebucht war. So kam Stefan in den erstmaligen Genuss, selbst ein (O-Ton) „Rennradficker“ zu sein, indem er sich vor Ort ein Rennrad lieh. Für 95€ pro Woche gab es eine Müsing-Alu-Renner mit Ultegra Gruppe, also schon was gutes. Nachdem das Team Daniels Rad (30 Min) und Moritz‘ Rad (>1 Std.) fahrfertig zusammengebaut hatte, ging es zum Einrollen. Dieses Mal jedoch nur rund 24km lang, denn das Formel 1 Rennen wartete. Der Start wurde leider um 15 Minuten verpasst, sodass die Wiederholung auf BBC in Angriff genommen wurde. Fast stehend K.O. vor Müdigkeit dank der fast schlaflosen Nacht ging es ans reichhaltige Buffet des Hotels C’an Picafort Palace. Dort wurde Daniel mit „na, alles ok“ angesprochen, die Berliner Jungs, Gerald und Stefan mit denen die Abende im Vorjahr schon sehr kurzweilig waren, waren ohne etwas zu sagen, zum gleichen Zeitraum gekommen, das war mal eine gelungene Überraschung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.