Freiluftsaison endlich eröffnet

Nach gefühlt 2,5 Millionen Kilometer auf der Rolle (in Wirklichkeit waren es knapp unter 1000km, aber da ist es wie mit der gefühlten Temperatur bei Online-Wetterdiensten: Hat keinen Sinn außer mehr Zahlen aufzuschreiben) konnte ich bei trockenem Wetter gestern endlich die Freiluftsaison eröffnen. Ein geils Gefühl endlich wieder beim Treten vorwärts zu kommen und den Fahrtwind im Gesicht zu spüren.

Die ersten Fahrten bei lockerem Puls dienten vor allem dazu, festzustellen ob:

1. Das Garmin Edge705 funktionert
2. Das Knie hält
3. Die Form zum Saisoneinstieg zu gut wie noch nie zuvor ist

Zum Glück konnten die Punkte 1-3 mit einem klaren JA beantwortet werden. Bis zum Saisonhöhepunkt sind es noch gut 5 Monate. Auf gehts!

Ein Kommentar

  1. Super Sache. Beim Wintertraining ist es so bei den Tests in F1, man weiß nie was es wirklich bringt. Hier kommt auch langsam der Frühling, will sagen, +5 Grad, Regen und Sturm ist vorhergesagt, yippie 🙂

    Ich kann aufgrund der Kälte noch keine absoluten Aussagen machen, wie effektiv das Training ist, aber das sagt auch Friel, man muss einfach daran glauben.

    viel Spaß mit deiner neuerworbenen Technik, damit macht es sogar noch mehr Spaß zu fahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.