Katzenbuckel-Touren

Nachdem sich der März insgesamt wettertechnisch sehr positiv gezeigt hat, gab es heute auch mal am Wochenende frühsommerliche Temperaturen mit strahlendem Sonnenschein. Moritz und Katie planten (aus trainingstechnischen Gründen) separat zur Turmschenke auf dem höchsten Berg des Odenwalds, dem Katzenbuckel, zu fahren. Treffpunkt 13 Uhr, dem schloss sich Daniel (mit Startpunkt DGD Racing Team Headquarter) an. Die Zeitplanung war einfach: 70km mit Treffpunkt „oben“, schafft man nen 27er Schnitt, ergo 2.5 Stunden Fahrzeit. Diese wurde auch auf die Minute erreicht, allerdings benötigte man dafür einen 29er Schnitt. Nach einem sehr guten Dinner mit Nudeln, Salat, und tre Espressi ging es dann wieder zurück. Foto

Daniel fuhr eine recht flache Tour (143km 1800Hm, 31er Schnitt) die exemplarisch die sehr gute Pre-Trainingslagerform des DGD Racing Teams eindrucksvoll bestätigt. Für Statistikfans noch folgender Fact: Die Tour war Daniels schnellste (ohne Rennen) Runde >120km (Platz 2 von 2010 eine flache Brandenburgrunde). Moritz plante seine Tour wie üblich mehr in Richtung Gewalttour (163km, 2600Hm, 30er Schnitt) . Die beeindruckende Frühform zeigte sich vorallem bei der Zeit am Katzenbuckel – ohne an die absolute Schmerzgrenze zu gehen nur 3sek auf die perönliche Bestzeit verloren. Und die wurde 2012 im Juli gefahren! Stark auch die Performance von Katie zu diesem frühen Punkt der Saison (125km, 1600Hm, 22,5er Schnitt) .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.